Weed im kompletten Haus: Polizei nimmt riesige Hanfplantage hoch

Das ganze Haus war voll mit Gras. Foto: Polizei

Bonn - In Sachen Marihuana ist der Polizei in Bonn ein ziemlich großer Fisch ins Netz gegangen. Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung wegen einer ganz anderen Sache, fanden die Beamten eine gigantische Marihuana-Indoorplantage.

Wie die Polizei berichtet, waren im gesamten Haus, vom Keller bis in das Dachgeschoß, insgesamt acht Growzelte aufgestellt, die teilweise einen gesamten Raum einnahmen. Darüber hinaus war ein Kellerraum komplett dem Anbau gewidmet.

Der 24-jährige Betreiber hatte ordentlich Kohle in die Anlage gesteckt und sie derart planvoll eingerichtet, dass durch die sehr unterschiedlichen Wachstumsstadien der Pflanzen praktisch durchgängig geerntet werden konnte. Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen, muss aber angesichts der großen Rauschgiftmengen mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

Die Polizisten waren bis in den späten Abend damit beschäftigt die etwa 500 Pflanzen abzubauen und das Equipment mitzunehmen.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE