Frühlingsfest in Stuttgart Do's und Don'ts bei Dirndl und Lederhose

V.l.: Sandra, Steffi, Gina, Matze und Leonie Henne, Managerin der Krüger-Dirndl-Stores in Stuttgart und Wernau. Foto: privat

Stuttgart - Am Samstag, den 20. April, geht das Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen endlich wieder los. Bis zum Sonntag, den 12. Mai, können wir auf dem Cannstatter Wasen wieder auf den krasse Rides fahren, Schlager mitgrölen und Maßkrüge heben. 

Damit ihr auf dem Volksfest eine gute Figur macht, haben wir von NEWS711 uns mit Leonie Henne getroffen. Sie ist die Store Managerin vom Krüger Dirndl Outlet in Wernau und dem Krüger Dirndl Store in Stuttgart. Was aktuell im Trend ist auf dem Wasen, welche Do's und Don'ts es gibt und wo ihr am besten euer Handy verstaut, damit das bei der feuchtfröhlichen Feierei nicht verloren oder kaputt geht, hat sie uns bei unserem Besuch in Wernau verraten. 

Trends

Beim Dirndl gilt: Mehr Stoff ist mehr! Leonie erklärte uns, dass es zwei verschiedene Längen gibt: die kurze 50 cm Rocklänge und die 60 cm Länge. "Die Meisten kaufen in diesem Jahr die 60er Länge, die geht bis zum Knie", so die Store Managerin. Auch junge Mädels kauften den längeren Rock, weil es damit einfach entspannter sei. Damit kann man easy auf die Bank stehen und muss sich keine Gedanken über Upskirting machen. Farbtechnisch sei Pastell der letzte Schrei. Rosa, blau, creme, mint und ganz viel Glitzer tragen die Fashionistas in diesem Jahr auf dem Wasen.

Do's and Don'ts

Ein absolutes Muss sei eine schöne Schleife, so die Expertin. Ihre Anleitung: Halbiert das Schürzenband und macht eine eher kleine Schleife. Entfaltet dann das Schürzenband, das ihr halbiert habt in der Schleife, damit sie voller wird. Ganz wichtig dabei ist, nicht zu viel Band für die Schleife zu verwenden. 

Worauf man auch achten sollte, sind laut Leonie die Schuhe. "Sneakers gehen gut zum Dirndl", so die Dirndl-Expertin. Aber Vorsicht: Sie sollten nicht zu abgeranzt sein und passen auch nicht zu schicken Dirndl. Dann lieber zu Pumps oder Ballerinas greifen.

Absolutes No-Go ist es, das Kleid ohne Bluse darunter zu tragen. Das würde auch ab und an vorkommen und einfach unmöglich aussehen, so Leonie. 

Tipps rum um die Pflege von Dirndl und Lederhose

Tja, so ein Dirndl und auch die Lederhose wollen gepflegt werden! Krüger Dirndl können bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Dafür am besten die Schnürung entfernen und die Schürze in ein extra Säckchen in die Waschmaschine legen. Das Ganze wird dann bei maximal 30 Grad blitzsauber.

Und die Lederhose? Das freut das Männerherz: Die muss gar nicht gewaschen werden, allerhöchstens geputzt! Weil die Trachtenmode des Mannes aus Leder ist und Wasser darauf hässliche Wasserflecken machen würde, darf man eine Lederhose auf gar keinen Fall in die Waschmaschine schmeißen. Kommen Flecken auf die Hose, verreibt man die am besten ein wenig und geht allerhöchstens mit Schuhputzmittel dran. Sollte die Lederhose Flecken haben, sei das gar nicht schlimm, denn "mit Flecken lebt die Lederhose erst richtig", so die Store Managerin.  

Wohin mit Handy und Geldbeutel?

Entweder ihr geht mit einem kleinen Umhängetäschchen auf den Wasen und habt das entweder den ganzen Tag um oder ihr hängt es unter den Tisch.

Oder ihr nutzt die Taschen, die bei den Dirndl von Krüger eingelassen sind. Die sind echt groß und es passen locker Handy, Lippenstift und Geldbeutel rein. Der Clou daran: Man sieht die Taschen überhaupt nicht, weil die Schürze darüber hängt.

Die Männer können ihre Wertgegenstände natürlich in die großen Taschen an der Lederhose stecken. 

Leonie hat das NEWS711-Team in ein fesches Wasen-Outfit gesteckt. Das Ergebnis seht ihr hier: 

Foto: privat

Sandras weiß-goldenes Dirndl kostet 169 Euro, die Guckloch-Dirndl-Bluse 39,90. Steffis schwarz-weißes Dirndl liegt bei 159 Euro und 49,90 Euro für die Spitzen-Dirndl-Bluse. Matzes braune Lederhose kostet stolze 249 Euro. Es ist aber auch ein besonderes Modell, denn Krüger verkauft auch eine Württemberg-Tracht. Auf der Seite am Hosenbund und hinten auf dem Rücken des Hemds steht "Furchtlos und treu". Das passende Württemberg-Trachtenhemd kostet 59,90. 

Wie kann man beim Dirndlkauf sparen? 

Leonie gab uns noch den Tipp, dass die Dirndl aus der Madl-Kollektion bei Krüger alle unter 200 Euro kosten würden. Und beim Krüger-Dirndl-Outlet in Wernau würden auch Dirndl im Verkauf landen, die einen kleineren Produktionsfehler haben oder aus einer älteren Kollektion sind. Damit könnt ihr auch ein wenig Geld bei eurem Outfit sparen.

Lest hier: Diese 10 Momente auf dem Cannstatter Volksfest kennt jeder!