Voting abgebrochen Das sind die witzigsten Kandidaten zum Jugendwort des Jahres

In der Auswahl für das Jugendwort des Jahres waren wieder interessante Vorschläge dabei. Foto: Shutterstock/SpeedKingz

Stuttgart - Das Jugendwort des Jahres ist jedes Mal ein Highlight. Meist gewinnen Wörter die Abstimmung, die gefühlt 95% der Bevölkerung und wahrscheinlich auch die Mehrheit der Jugendlichen noch nie ausgesprochen haben. Trotzdem ist es immer wieder ein inneres Blumenpflücken sich die Liste der nominierten Begriffe anzuschauen.

An sich hat das Abstimmungsergebnis keine besondere Tragweite. Von gewisser Bedeutung scheint es aber doch zu sein, denn dieses Jahr sah sich die privat betriebene Webseite gleich mehreren Hackerangriffen ausgesetzt.

Die Betreiber, die auch für die beliebte Facebookseite "Best of Kleinanzeigen" verantwortlich sind, entfernten deshalb zunächst das von Bots gepushte Wort "Buttergolem" und mussten schließlich das gesamte Voting abblasen.

Schade, aber natürlich kein Grund, sich nicht trotzdem an den Vorschlägen zu amüsieren.

Bis zum Abbruch des Votings lagen unter anderem "getriggert" oder "safe" weit vorne, beides eher unspektakuläre Begriffe, die aus dem Englischen eingedeutscht sind und die meisten wahrscheinlich schon einmal auf der Straße gehört haben.

Deutlich lustiger wird es da schon bei "Gönnjamin" (Person, die gerne mal einen ausgibt), "Küsse dein Auge" (Ausdruck großer Dankbarkeit) oder "Tchuligom" (humorvolle Arte, sich zu entschuldigen, Kleinanzeigensprache). Auch "Alman" (Mensch, der sich typisch deutsch verhält) oder "Cornern" (In seinem Viertel/seiner Ecke der Stadt abhängen) haben durchaus Potential, in unseren ironischen Wortschatz aufgenommen zu werden.

Welchen Begriff hättet ihr gewählt? Stimmt hier unter allen nominierten Wörtern ab.

 

Klick hier für mehr solchen heißen Scheiß:
Die neuesten Stories, Trends und Lifehacks!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE