VfB Stuttgart VfB-Spieler Benjamin Pavard ist on fire im Training

Benjamin Pavard ist heiß auf die neue Saison. (Symboldbild) Foto: dpa

Stuttgart - Benjamin Pavard ist heiß wie Frittenfett. Nein, nicht weil er gut aussieht. Naja, das auch.

Gemeint ist eigentlich, dass der Weltmeister beim sonntäglichen Training Vollgas gegeben hat. Wie VfB-exklusiv berichtet, hatte der VfB-Lockenkopf sichtlich Spaß beim Reservetraining am Sonntag.

Eigentlich sollte Pavard erst am Montag, also morgen, zu seinem Mannschaft zurückkehren.

Der Weltmeister hatte sich nach der Zeit in Russland Urlaub genommen.

Am Mittwoch stand er aber schon wieder auf der Matte, heiß den Ball zu treten. 

Doch beim Testspiel gegen den spanischen Club Real Sociedad, das der VfB mit 1:0 gewann, durfte "Benji" noch nicht mitspielen.

Der Kommentar vom Trainer: "So haben wir es auch mit Mario Gomez gemacht.“ Gleichberechtigung für alle - Pavard muss noch ein wenig auf seinen Einsatz beim VfB Stuttgart warten. 

Das dürfte aber nun wirklich nicht mehr lange dauern, weil der Weltmeister am Sonntag im Reservetraining alles gegeben hat. Die Startelf von gestern war mit dem Rad unterwegs, die die wenig oder gar nicht gespielt hatten, waren auf dem Grün. Und Benjamin Pavard mittendrin. Er grinste, er lachte und er biss sich in den Einheiten rein.

Seitfallzieher inklusive

Bei der Flanken- und Torabschlusseinheit zeigte Pavard sein ganzes Können und verwandelte das Tor mit einem Seitfallzieher. Und auch beim Spiel auf as Kleinfeld ging es in jeden Zweikampf. 

Wir sind uns sicher, das kann nicht mehr lange dauern, bis der Innenverteidiger in die Startelf kommt. Nach diesem Training höchstwahrscheinlich schon gegen das erste Pflichtspiel in Rostock. 

Klick hier für mehr VfB-News:
Geile Infos zum geilsten Club der Welt!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!