VfB Stuttgart Diese 5 Dinge machen den VfB immer noch sexy!

Der VfB hat immer noch Sex-Appeal Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Sportlich läuft es bei den Profi-Fußballern des VfB im Moment alles andere als rund. Trotz akuter Abstiegsangst gibt es aber nur wenige Gründe den Traditionsverein nicht immer noch attraktiv zu finden.

Denn der VfB ist schließlich mehr als nur elf Männer, die über den Rasen rennen und wenig Tore schießen.

Wir haben fünf Gründe für euch, die dem VfB immer noch ordentlich Sex-Appeal verleihen.

1. Die Fans

Keine Frage, die Fans sind das Herz und die Seele des Klubs. In dieser Saison beeindrucken sie regelmäßig mit spektakulären Choreos und lautstarker Unterstützung. Wenn es nur um die Anhänger ginge, würde der VfB international spielen.

Foto: Pressefoto Baumann

2. Die eigene Jugend

Die Zeiten, als die "Jungen Wilden" die Bundesliga und Champions League aufmischten ist längst vorbei. Auf die eigene Jugendarbeit kann der VfB aber nach wie vor stolz sein. In dieser Saison sorgt vor allem die U19 für Furore, die heißer Anwärter auf die Meisterschaft ist und im DFB-Pokalfinale steht.

3. Spielerfrauen

Wenn schon nicht die Männer auf dem Platz die Leistung bringen, dann sorgen wenigstens ihre Begleitungen für die Sexiness. Mirjana Zuber, Ina Aogo oder Natalie Grahl machen den VfB äußerst attraktiv.

Lest hier: NEWS711 Speed Date mit Mirjana Zuber: Die VfB-Spielerfrau im Fragenhagel

4. Marie-Laurence Jungfleisch

Bleiben wir gleich bei schönen Frauen. Der VfB besteht nämich nicht nur aus Fußball, sondern hat auch eine sehr erfolgreiche Leichtathletik-Abteilung. Aushängeschild ist dafinitiv Hochspringerin Jungfleisch. Die 28-Jährige ist sowohl sexy als auch amtierende Deutsche Meisterin und Bronzemedaillen-Gewinnerin bei den Europameisterschaften 2018.

5. Fritzle

Keine Diskussion, unser Super-Alligator ist nach wie vor das Bundesliga-Maskottchen mit dem meisten Swag. Krokostark!

Klick hier für mehr VfB-News:
Geile Infos zum geilsten Club der Welt!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!