Rems-Murr-Kreis Prügel statt Dankbarkeit! Mann rastet nach Crash in Remseck aus und schlägt Helfer

Ein 33-Jähriger schlug seinem Helfer mit der Faust ins Gesicht. (Symbolbild) Foto: shutterstock/Stefan Dinse

Ludwigsburg - Ein offensichtlich betrunkener Autofahrer ist am Freitag auf der L1140 in der Nähe von Remseck (Kreis Ludwigsburg) nach einem Unfall auf einen Zeugen und die Polizei losgegangen.

Der 33-Jährige war laut Polizei gegen 17.35 Uhr von Ludwigsburg kommend in Richtung Remseck unterwegs, als er einen vorausfahrenden Lkw überholte und dabei nahezu ungebremst eine Verkehrsinsel überfuhr. Der Mann stieg aus seinem Auto aus und ging unvermittelt auf einen Unfallzeugen los, der angehalten hatte und dem 33-Jährigen helfen wollte.

Mit der Faust schlug er dem Helfer ins Gesicht.

Auch gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten verhielt sich der Unfallfahrer äußerst aggressiv. Schließlich konnte der 33-Jährige überwältigt werden. Aufgrund seiner psychischen Verfassung wurde der Mann anschließend in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Durch die Trümmerteile des Unfalls wurde ein weiteres Auto beschädigt.

Insgesamt schätzt die Polizei den Schaden auf rund 10.000 Euro.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE