TV GNTM-Gewinnerin Toni Loba bei "Promi Shopping Queen": Schwieriges Motto in Stuttgart

Rosalie van Breemen, Bella Lesnik, Guido Maria Kretschmer und Toni Loba bei "Promi Shopping Queen". Screenshot: Instagram/rosalievanbreemen

Toni Loba ist als Kandidatin bei Promi Shopping Queen an den Start gegangen und hat mit einem sehr gewagten Outfit zum Motto "Wilder Westen" gepunktet. Die "Germany's Next Topmodel"- Gewinnerin 2018 stellte ihr Modebewusstein unter Beweis und begeisterte Guido und ihre beiden Mitstreiterinnen mit ihrem sehr speziellen Look. 

Als fleißige "Shopping Queen"- Zuschauerin, wie uns Toni im Interview verriet, war es für die Stuttgarterin eine coole Erfahrung einmal selbst bei der Show teilnehmen zu dürfen. Auch auf ihre beiden Mitstreiterinnen, Rosalie von Breemen und Bella Lesnik, freute sich die GNTM-Gewinnerin 2018. 

Seit dem Sieg bei GNTM im vergangenen Jahr hat sich für die Stuttgarterin einiges verändert.

Für sie sei es manchmal immer noch ganz ungewohnt, berühmte Leute zu treffen, weil sie ja noch nicht so lange im Business sei, verriet die 18-Jährige vor den Kameras der TV-Show "Promi Shopping Queen". Vor allem als sie zum ersten Mal die anderen Topmodel-Gewinnerinnen getroffen hat, sei sie danach mit ihren Freundinnen total ausgeflippt. 

Toni - cool wie immer

Ganz offen und unaufgeregt präsentierte sich das Topmodel vor der TV-Kamera. So hatten wir sie ja bereits bei GNTM kennengelernt. Bei dem Motto der "Promi Shopping Queen"- Folge sah sich Toni dann aber einem Problem konfrontiert und flippte erst einmal dezent aus: Wo bekommt man in Stuttgart Klamotten für das Motto: "Wilder Westen! Von Fransen bis zu Lederweste und Cowboy-Boots - Kreiere einen Look im angesagten Wilder Westen Style" her? Auch ihre Schwester und Shopping-Begleiterin Temi verfiel erst einmal in Panik.

Extra-Aufgabe für das Model von Guido

Die Mädels sollten nicht nur einen Wild-West-Look finden, Guido hatte noch zwei zusätzliche Herausforderungen für Toni eingebaut: Für ihr Outfit waren die klassischen Cowboy-Farben schwarz, braun, beige tabu, zudem sollte ihr Look High Fashion sein. 

Tonis Ergebnis aus Stuttgart seht ihr hier:

Screenshot: TV NOW 

Das Model wurde schließlich dank einer sehr kreativen und Mode begeisterten Verkäuferin mit süßem schwäbischen Dialekt fündig. Toni selbst erklärte zu ihrem Look:"Ich bin ein sehr spontaner Mensch, und habe mich deshalb auch beim Shoppen einfach auf alles eingelassen. Dank den Bedingungen, die Guido mir gegeben hat, musste ich mir selbst nicht allzu viele Gedanken machen.

Toni holte den Titel

Toni konnte am Ende der "Promi Shopping Queen"- Folge mit ihrem sehr gewagten Wild-West-High-Fashion-Look bei Guido und ihren beiden Konkurrentinnen punkten. Dass sie als Model einen Vorteil hatte, bezweifelt die Stuttgarterin aber. Ihrer Meinung nach ist es bei Shopping Queen allgemein wichtig, ein gewisses Modebewusstsein zu haben. 

ANZEIGE