Tod der Formel-1-Legende Sieben Tage kein Mama Laudaaa! Almklausi zollt Niki Lauda Respekt

Almklausi trauert um Nikki Lauda. Foto: facebook.com/AlmklausiFanpage/

Stuttgart - Der Rennfahrer Nikki Lauda ist im Alter von 70 Jahren gestorben.

Der dreimalige Weltmeister hatte seit seinem Unfall immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und wurde vor rund drei Wochen zur Dialyse in eine Schweizer Privatklinik verlegt. Zahlreiche Prominente äußerten sich in den sozialen Medien bestürzt über den Tod von Nikki Lauda.

Nico Rosberg schrieb: "Ich und deine 100 Millionen riesen Fans, denen du in deinem Leben auch so viel Ermutigung gegeben hast, in schweren Zeiten nicht aufzugeben, denken ganz stark an dich und deine Familie."

Respekt kommt jetzt auch aus ungewohnter Ecke. Der Stuttgarter Sänger Almklausi landete im vergangenen Jahr mit seinem Song "Mama Laudaaa" den absoluten Partyhit und ganz Mallorca fragte sich, wie die Mutter von Nikki Lauda wohl heißt.

Der Rennfahrer selbst hatte den Song wie alles in seinem Leben mit Humor genommen, wie uns Almklausi im NEWS711 Speed Date verraten hatte.

Auf Facebook postet Almklausi sonst regelmäßig Videos, in dem seine Fans den Song feiern, aber damit ist jetzt für kurze Zeit Schluss. "R.I.P Niki du warst und bleibst eine Legende!! Aus Respekt werde ich nächsten 7 Tage kein Video posten von Mama Laudaaaa!" schrieb der Sänger bei Facebook.

ANZEIGE