S-West: Sturzbesoffen mehrere Crashs gebaut - riesiger Schaden

Ein 23-jähriger Autofahrer soll am Mittwoch in Stuttgart-West gleich mehrere Unfälle begangen haben. (Symbolbild) Foto: dpa

Stuttgart-West - Ein 23-Jähriger soll am Mittwochabend in Stuttgart-West betrunken Auto gefahren sein und dabei mehrere Unfälle verursacht haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten melden, rief ein Zeuge gegen 23.50 Uhr die Polizei, weil er beobachtete, wie der Fahrer eines Fiat Punto in der Ludwigstraße auf Höhe der Vogelsangstraße gegen ein parkendes Auto krachte und anschließend mit laufendem Motor stoppte.

Alarmierte Polizeibeamte trafen den offenbar betrunkenen 23-Jährigen in dem Auto liegend an. Es waren mehrere frische Unfallschäden am Fiat erkennbar. Der 23-Jährige war nach derzeitigem Kenntnisstand von der Silberburgstraße in Richtung Ludwigstraße gefahren.

In diesem Bereich stellten die Beamten insgesamt sieben Unfallschäden an parkenden Autos fest. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von mehr als 50.000 Euro.

Der Mann musste eine Blutprobe abgeben und anschließend bei der Polizei ausgenüchtert werden. Die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein und das Auto. Der 23-Jährige muss nun mit einer Anzeige unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht rechnen.

Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-4100 bei der Polizei zu melden.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE