Stuttgart Vier Verletzte! Neuer Expressbus X1 schon in Unfall verwickelt

Mit dem X1 will die Stadt den Autoverkehr und damit die Luftbelastung reduzieren. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Stuttgart - Der neue Expressbus X1 für bessere Luft in Stuttgart hat schon bei einer der Testfahrten am Freitag einen Unfall gehabt.

Dabei wurden vier Menschen leicht verletzt, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Der Fahrer bremste vor einem Tunneleingang, weil ein Auto vor ihm plötzlich auf dessen Spur wechselte. Dabei erlitten drei Frauen und ein Mann in dem Bus leichte Prellungen. In dem Bus seien nach ersten Erkenntnissen aber nicht viele Menschen gewesen.

Offiziell startet die neue Schnellbus-Linie erst am Montag.

Mit dem X1 will die Stadt den Autoverkehr und damit die Luftbelastung reduzieren. Um dem X1 möglichst freie Fahrt zu ermöglichen, wurden Sonderspuren eingerichtet und Ampelschaltungen umprogrammiert. An dem dreispurigen Tunneleingang habe dem Bus eine solche Extra-Spur aber wohl nicht zur Verfügung gestanden, sagte ein Polizeisprecher.

Die Busse sollen vom einwohnerstärksten Stadtbezirk Bad Cannstatt über das besonders vom Feinstaub belastete Neckartor in die City und in einer Schleife mit sechs Stopps zurückrollen.

Von Montag an fahren die Busse regulär zwischen 6.00 Uhr und 20.30 Uhr auf der Strecke. Der Unfall ereignete sich laut Polizei auf dem Weg von der City zurück nach Bad Cannstatt.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!