Stuttgart Verkehrsrowdy in Stuttgart gefährdet Autofahrer

Der Rowdy gefährdete durch sein Verhalten andere Fahrer. (Symbolbild) Foto: shutterstock: Heiko Kueverling

Stuttgart - In der Beutelsbacher Straße haben Polizisten am Dienstag einen Verkehrsrowdy festgenommen, der andere Fahrer gefährdet hat.

Wie die Polizei meldet, fuhr der Mann offenbar gegen 17 Uhr mit seinem weißen Mercedes E 220 die Benzstraße in Richtung Untertürkheim. In einem Baustellenbereich, bei unklarer Verkehrslage, überholte er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit einen weißen VW Polo, dessen 25 Jahre alter Fahrer sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Kilometern in der Stunde hielt.

Um einen Unfall des Mercedes-Fahrers mit dem Gegenverkehr zu verhindern, musste der Polo-Lenker sein Auto bis zum Stillstand abbremsen. Der Gegenverkehr musste offenbar ebenfalls stark abbremsen. An einer roten Ampel sprach der 25-Jährige den mutmaßlichen Raser auf sein Fehlverhalten an, woraufhin dieser ihn wohl aufs übelste beleidigte.

Der 25-Jährige alarmierte schließlich die Polizei. Die Beamten nahmen die Strafanzeige auf und setzten den 39-Jährigen nach den ersten Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Nummer: 0711-89903500.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!