Stuttgart Bye bye Blitzer: Seat in Stuttgart sorgt für heftigen Schaden

Die Blitzer sind jetzt Schrott. Foto: Andreas Rosar

Stuttgart - Ein 41 Jahre alter Autofahrer ist am Donnerstag auf der B14 von der Fahrspur abgekommen und hat damit zwei Blitzer zerstört.

Wie die Polizei meldet, fuhr der 41-Jährige um 14.45 Uhr mit seinem schwarzen Seat Cupra auf der linken Fahrspur in Fahrtrichtung Innenstadt. Etwa auf Höhe der Sedanstraße, kam er aus noch ungeklärten Gründen nach links von der Spur ab und fuhr auf den Mittelsteifen. Dort kollidierte er mit zwei Blitzersäulen. Beide Säulen kippten in der Folge um.

An ihnen sowie am Auto entstand ein Totalschaden. Die Höhe des Schadens wird nach ersten Schätzungen auf mindestens 130.000 Euro beziffert. Durch den Unfall mussten zwei Fahrspuren in Richtung Innenstadt sowie die X1-Busspur in Richtung Bad Cannstatt vorübergehend gesperrt werden. Weiterhin behinderten mehrere Schaulustige den Verkehrsfluss, gegen diese wird nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!