Sport 15 Dinge, die wir im Fitnessstudio alle schon heimlich gemacht haben

Im Fitnessstudio haben wir alle schon einmal etwas heimlich gemacht. (Symbolbild) Foto: Shutterstock: Dima Sidelnikov

Stuttgart - Mit dem Fitnessstudio verbindet uns eine Hassliebe.

Auf der einen Seite passen wir nur in unsere Lieblingsjeans, wenn wir regelmäßig trainieren gehen, auf der anderen Seite haben wir halt die neue Staffel "Tote Mädchen lügen nicht" noch nicht gesehen und wollen lieber chillen. Ach es ist zum Mäusemelken! 

Haben wir uns dann aber doch ins Fiti bequemt, gibt es neben dem ganzen Schwitzen und Pumpen, 15 Dinge, die wir alle schon mal heimlich gemacht haben. Wollen wir wetten?

Das sind die 15 Dinge, die wir alle schon heimlich im Fitnessstudio gemacht haben: 

1. Es beim Training übertreiben und abschließend hart bereuen

2. Sich selbst einreden, dass man heute von der Arbeit viel zu kaputt ist, um lange zu trainieren

3. Andere für ihre Art zu trainieren kritisieren (nur innerlich natürlich!)

4. Nicht wissen wie eine Übung geht, aber trotzdem so tun, als wüsste man es

5. Ein kostenloses Probetraining organisieren und vielleicht danach woanders noch eins

6. Schon während dem Training von Essen träumen

7. So vom Unterhaltungsprogramm abgelenkt sein, dass man aufhört zu trainieren

8. In der Stretching-Ecke den Insta-Feed checken, anstatt sich zu dehnen

New Years resolutioners at the gym

9. Es voll feiern, dass man trainiert, weil es mega Spaß macht (Nicht zu viel Motivation bitte, das stresst die Sportmuffel!)

10. Im falschen Kurs landen und ihn dann knallhart durchziehen

11. Mehr mit Freundinnen quatschen als trainieren

12. Furzen und dann schnell checken, ob es jemand gehört hat

13. Ein Poser-Selfie im Spiegel machen

14. Den Bauch einziehen, um besonders schlank auszusehen

15. Generell gilt, was in der Dusche passiert, bleibt in der Dusche