Schorndorf: Auf B29 Hase ausgewichen und heftig gecrasht

Auf der B29 bei Schorndorf ist es in der Nacht zum Samstag zu einem Unfall gekommen. Foto: SDMG

Schorndorf - Weil er einem Hasen auswich, hat ein 23 Jahre alter Peugeot-Fahrer in der Nacht zum Samstag in Schorndorf einen schweren Unfall verursacht, bei dem er selbst und seine 20 Jahre alte Beifahrerin verletzt wurden.

Wie die Polizei meldet, war der 23-Jährige gegen 0.31 Uhr auf der Bundesstraße 29 von Schorndorf-West in Richtung Urbach unterwegs, als ein Hase die Fahrbahn überquerte. Diesem wich er aus und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Peugeot kam nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in die Schutzplanke. Hierbei riss das rechte Vorderrad ab und dann überschlug sich das Fahrzeug.

Der Fahrer sowie seine 20-jährige Beifahrerin werden hierdurch leicht verletzt.

Der Sachschaden am Auto beläuft sich auf zirka 8000 Euro, an der Schutzplanke entstand Schaden in Höhe von rund 3000 Euro.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!