Reutlingen: Zuerst fliegt der Hundekotbeutel, dann fliegen die Fäuste!

Wegen eines fliegenden Hundekotbeutels kam es in Reutlingen zu einer Schlägerei. (Symbolbild) Foto: shutterstock/Miriam Doerr Martin Frommherz

Reutlingen – Ein Streit wegen eines Hundekotbeutels ist im Reutlinger Stadtteil Sondelfingen in eine Schlägerei ausgeartet, bei dem ein 36-Jähriger verletzt wurde. Die Polizei sucht Zeugen.

Laut Polizei traf das 36-jährige Opfer in der Reichenbachstraße am Ortsrand des Reutlinger Stadtteils Sondelfingen gegen 18 Uhr auf ein Pärchen, das auf einer Parkbank saß.

Der unbekannte Mann zog aus dem angrenzenden Mülleimer einen vollen Hundekotbeutel und bewarf damit seine Begleiterin. Diese nahm die Tüte und warf sie in den Bachlauf des Reichenbachs.

Der 36-Jährige sprach den Mann auf sein Verhalten an. Nach einem zunächst verbalen Streit entwickelte sich ein handfestes Gerangel, bei dem sich der 36-Jährige leichte Verletzungen zuzog. Das Pärchen flüchtete.

Der Mann wurde wie folgt beschrieben:

Zirka 18 Jahre alt, 1,75 Meter groß, schlank, kurze dunkle seitlich abrasierte Haare, Schnauzbart, bekleidet mit dunkelblauem Jogginganzug.

Die Polizei sucht unter der Telefonnummer 07121/942-3333 Zeugen, die Hinweise zu dem Pärchen geben können.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!