Pokémon Pikachu gibt es wirklich und es ist so süß!

Es gibt Pikachus wirklich! (Symbolbild) Screenshot: Instagram/abcadelaide, Shutterstock: Artissara, Montage: NEWS711

Pokémon-Fans auf der ganzen Welt fiebern dem Kinostart von "Pokémon Detective Pikachu" entgegen.

Bis Mai 2019 müssen sie sich noch gedulden. Die Wartezeit überbrücken geht aber ganz easy mit dieser süßen Nachricht: Es gibt Pikachus wirklich! Das "Boronia Veterinary Clinic Animal Hospital" in Australien hat ein echtes Pikachu gefunden.

Pikachu oder Opossum? 

Das OG-Pikachu lebt in Australien und Neuseeland. Sein eigentlicher Name ist Fuchskusu, im Englischen auch "Common Brushtail Possum". Er gehört zur Familie der Beuteltiere. 

Die Tierklinik hat den kleinen Säuger in der Nähe von Melbourne gefunden und dieses Foto von dem besonderen, sehr seltenen goldenen Exemplar bei Instagram gepostet:

So süß! 

Die goldene Farbe stammt von einer Mutation, die das Pigment-Level Melanin bei dem Tier niedrig hält. Deswegen sieht der Fuchskusu dem süßen gelben Pokémon so ähnlich. 

Doch die helle Farbe des Tieres ist nicht nur für uns auffällig. Auch Raubtiere werden durch das besondere Aussehen des Fuchskusus angelockt, weshalb die Tiere in freier Wildbahn in Gefahr leben. Doch es wird sich um das Jungtier gekümmert, bis es stark genug ist, sich selbst zu verteidigen. Dann wird es in einem Naturschutzgebiet ausgesetzt, wie die Tierklinik in Adelaide bei Instagram schreibt. 

ANZEIGE