Party Hard! Freunde wollen im Suff Burger holen und fliegen nach Barcelona

Die beiden Teenager haben es mit der Feierei übertrieben. (Symbolbild) Foto: Shutterstock: Melinda Nagy

Stuttgart - Ok, einen kleinen Filmriss haben wir alle schon gehabt, möglicherweise sind wir auch in einem uns fremden Bett aufgewacht. Was die beiden Freunde Tara und Jack aber erlebt haben toppt das alles, denn die beiden sind nach einer wilden Partynacht in einem anderen Land aufgewacht.

Genau das ist den beiden 19 Jahre alten Engländern Tara Hammersly und Jack Messer passiert. Die beiden gingen in der Stadt Crawley gemeinsam aus und ließen es ordentlich krachen. 

Als der kleine nächtliche Hunger kam, gingen sie an den Flughafen in Gatwick, um dort bei McDonald's ein paar Burger und Pommes zu Essen. Für Jack war dies der Anlass, zwei Flugtickets nach Barcelona zu buchen.

"Aber sobald wir die Flugzeuge gesehen haben, haben wir uns für entschieden, die Flüge zu checken", erzählt Jack gegenüber dem Mirror. Tara betont, dass sie sich absolut nicht an den Aufenthalt am Flughafen erinnern kann, geschweige denn, wie sie die Sicherheitskontrolle passieren konnte.

"Als ich auf dem Flug aufwachte, wusste ich nicht, wo ich mich befand. Mein erster Gedanke war, ich wäre gestorben und auf dem Weg in den Himmel", erklärt sie dem Blatt.

Beide waren tatsächlich nach Barcelona geflogen und standen jetzt vor dem Problem, dass sie nur ihr Party-Outfit dabei hatten. Die beiden entschieden sich, das beste aus der Situation zu machen und shoppten ein paar günstige Klamotten, suchten ein günstiges Hotel und blieben ein paar Tage in Barcelona. Sie chillten am Strand und machten abends Party.

Ein paar Tage später flogen sie dann zurück und bekamen, wie kann es anders sein Ärger mit den Eltern. "Alles in allem hatten wir einen schönen Urlaub, obwohl ich hoffe, dass dies nicht noch einmal passiert - meine Mutter hat meinen Pass seitdem konfisziert", betont Tara.