Nie mehr den Schlüssel vergessen Krass: Frau lässt sich Autoschlüssel in den Arm implantieren

Die Aktion fand in einem professionellen Studio statt. Screenshot: instagram.com/amiedoubled/

Stuttgart - Fast jeder kennt es: Man muss schnell zu einem Termin, rennt aus der Bude und steht mit leeren Händen vor dem Auto, weil man es irgendwie geschafft hat den Schlüssel zu vergessen. Genau diese Sache wird der Softwareentwicklerin Amie DD wohl nicht mehr passieren können, denn sie hat sich den Chip zum Öffnen ihres Autos in den Arm implantieren lassen.

Die YouTuberin bestitzt einen Tesla und ist seit kurzem in der Lage, das Auto mit einer einfachen Handbewegung zu starten. Im Gegensatz zu vielen anderen Autos wird das Model 3 mit einer Schlüsselkarte, in der sich ein kleiner Chip befindet, entriegelt und gestartet. Auf ihrem YouTube-Kanal dokumentiert Amie, wie sie die Karte aufgelöst und sich den Chip in ihren Arm hat implantieren lassen.

In einem Studio hat sie sich den Chip von einem Experten für Bodymodification in ihren linken Arm einsetzen lassen. Auch in ihrem Blog berichtet sie ausführlich über die Erfahrung. Gegenüber The Verge betonte sie, dass ihr Arm noch immer geschwollen sei und sie sehr nah an das Auto treten muss, der Chip aber tatsächlich funktioniert.

ANZEIGE