News711 - DOpe-DOnnerstag Ritalin: Das musst du über das "Kinder-Koks" wissen

Ritalin hilft bei ADHS. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/ Oleg Elkov

Stuttgart - Seit es die Menschheit gibt, berauschen wir uns mit allerlei Zeugs. Kauten unsere Vorfahren noch auf irgendwelchen Blättern rum (was einige auch heute noch tun), haben sich die Mittel und Wege, wie sich Menschen Drogen reinpfeifen in den Jahrtausenden immer weiterentwickelt.

Ob man die Substanz jetzt trinkt, raucht, schnupft, kaut, isst oder spritzt - Drogen gibt es in den unterschiedlichsten Formen mit den unterschiedlichsten Wirkungen und natürlich auch Gefahren.

Wir von NEWS711 stellen euch in unserer Reihe "DOpe-DOnnerstag" - kurz "Dodo" - die bekanntesten Rauschmittel dieser Welt vor. Wichtig ist dabei, dass wir die Drogen auf keinen Fall verherrlichen, alles was wir wollen, ist aufklären.

Lest hier alles, was ihr über Meskalin wissen müsst

Heute widmen wir uns dem Medikament Ritalin

Ritalin ist eigentlich als Medikament gegen ADHS bekannt. In seiner Struktur ähnelt Ritalin den Amphetaminen, gehört aber zu den sogenannten Piperin-Derivaten. Erstmals synthetisiert wurde der Wirkstoff von dem italienischen Chemiker Leandro Panizzon. 1994 war es noch üblich, neue Medikamente erstmal selbst zu testen und so probierte Panizzon gemeinsam mit seiner Ehefrau Marguerite ("Rita") den Stoff aus. Die war ganz begeistert, dass sie plötzlich viel besser im Tennis abschnitt und so wurde Ritalin nach ihr benannt.

Bei Studenten ist Ritalin inzwischen als Aufputschmittel beliebt, um besser lernen zu können oder die Nächte durchzufeiern.

via GIPHY

Was ist Ritalin eigentlich?

Ritalin wird eigentlich als Medikament in der Kinderpsychiatrie eingesetzt, um das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom zu behandeln. Dabei soll es die fehlenden Botenstoffe im Gehirn ersetzen. Kinder mit der entsprechenden Störung werden nach der Einnahme von Ritalin erheblich ruhiger und fokussierter. Auch bei Narkolepsie wird das Mittel gelegentlich eingesetzt. Laut medizin.de nehmen etwa 70.000 Patienten Ritalin, davon sind die meisten zwischen sechs und 18 Jahren.

Welche Wirkstoffe machen den Konsumenten High?

Bei ADHS fehlt im Gehirn der Botenstoff Dopamin, der unter anderem für die Motivation und den Antrieb zuständig ist. Ritalin ersetzt im Gehirn das Dopamin. Dadurch ist man nach dem Konsum viel wacher und aufmerksamer, Konsumenten können oft die ganze Nacht durchfeiern. Ritalin wird auch als Kinder-Koks bezeichnet, da der enthaltene Wirkstoff Metylphenidat bei einer Überdosierung ähnlich wirkt.

Wie wird Ritalin konsumiert?

Ritalin wird in der Regel in Form von Tabletten eingenommen. Gelegentlich zerstampfen Konsumenten die Tabletten zu Pulver, das geschnupft wird. So kann leicht eine höhere Dosis aufgenommen werden.

Wie wirkt Ritalin?

Wie bei Amphetaminen kann auch Ritalin die Sinneseindrücke und Wahrnehmung verändern. Es wirkt stark euphorisierend und antriebssteigernd. Allerdings kann es auch zu Angstzuständen kommen. Grundsätzlich ist die Wirkungsweise der von Amphetaminen sehr ähnlich.

Wann setzt die Wirkung ein und wie lange dauert sie?

Die Wirkung von Metylphenidat setzt nach etwa einer halben Stunde ein und hält bis zu vier Stunden an. Die Wirkung von Dopamin wird für eine Weile im Gehirn blockiert, das Stresshormon Adrenalin wird ausgeschüttet. Das führt zu extremer Konzentration, aber eben auch viel Energie. Neben Kinder-Koks wird Ritalin daher auch als Kinder-Speed bezeichnet.

via GIPHY

Welche gesundheitlichen Gefahren gehen von Ritalin aus?

Bei einer Überdosierung kann es zu Krämpfen, Fieber und sogar zum Kreislaufkollaps kommen. Die Langzeitnebenwirkungen sind ähhnlich wie bei Speed. Es können Psychosen oder Tics entstehen. Das Absetzen kann kurzzeitig eine Depression auslösen.

via GIPHY

In welchen Ländern ist Ritalin erlaubt, in welchen verboten?

In Deutschland fällt Ritalin unter das Betäubungsmittelgesetz und ist daher nur mittels Rezept erhältlich. Da die Tabletten oft weitergegeben werden, möchte die Bundesregierung die Verschreibung von Ritalin eindämmen.

Klick hier für mehr solchen heißen Scheiß:
Die neuesten Stories, Trends und Lifehacks!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE