News711 - DOpe-DOnnerstag Alkohol: Das musst du über die Volksdroge Nummer eins wissen

Alkohol ist in Deutschland extrem beliebt. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/ Alexandru Nika

Stuttgart - Seit es die Menschheit gibt, berauschen wir uns mit allerlei Zeugs. Kauten unsere Vorfahren noch auf irgendwelchen Blättern rum (was einige auch heute noch tun), haben sich die Mittel und Wege, wie sich Menschen Drogen reinpfeifen in den Jahrtausenden immer weiterentwickelt.

Ob man die Substanz jetzt trinkt, raucht, schnupft, kaut, isst oder spritzt - Drogen gibt es in den unterschiedlichsten Formen mit den unterschiedlichsten Wirkungen und natürlich auch Gefahren.

Wir von NEWS711 stellen euch in unserer Reihe "DOpe-DOnnerstag" - kurz "Dodo" - die bekanntesten Rauschmittel dieser Welt vor. Wichtig ist dabei, dass wir die Drogen auf keinen Fall verherrlichen, alles was wir wollen, ist aufklären.

Lest hier alles, was ihr über Ritalin wissen müsst

Heute widmen wir uns Alkohol

Alkohol ist mit Sicherheit das beliebteste Rauschmittel in Deutschland. Im Jahr 2016 hat jeder Deutsche ab 15 Jahren im Schnitt 10,5 Liter reinen Alkohol getrunken. Rechnet man das ganze in Getränke wie Bier, Wein und Schnaps um, ergibt das eine ganze Wanne voll mit Bölkstoff, nämlich ungefähr 135 Liter. Am beliebtesten ist hierzulande Bier, gefolgt von Wein und Schnaps.

Fast jeder Erwachsene greift hier ab und an zum Glas, 96,4 Prozent der Erwachsenen zwischen 18 und 64 Jahren trinken Alkohol. Das bedeutet aber auch, dass viele Menschen ihren Konsum nicht unter Kontrolle haben. Laut BKA sind eta 1,77 Millionen Menschen in Deutschland Alkoholabhängig.

Was ist Alkohol eigentlich?

Wenn man von Alkohol spricht, dann meint man in der Regel den Wirkstoff Ethanol. Es gibt auch andere Alkohole, die sind allerdings extrem giftig. Der Stoff entsteht durch die Gärung von Zucker in Früchten oder anderen Lebensmitteln wie Mais, Getreide oder Kartoffeln. Der Gärprozess ist eine der am längsten bekannten chemischen Reaktionen und bereits im alten Ägypten und in Alt-Mesopotamien wurden alkoholische Getränke hergestellt.

via GIPHY

Welche Wirkstoffe machen den Konsumenten High?

Alkohol ist ein Gift, welches das zentrale und periphere Nervensystem, sowie die Leber und andere Organe angreift.

Wie wird Alkohol konsumiert?

Auch wenn wir das wohl nicht wirklich erklären müssen: Alkohol wird in flüssiger Form konsumiert. Bier, Wein, Schnaps, Sekt. Überall ist Alkohol drin, sogar in Omas Lieblingspralinen.

Bereits im Mund wird ein wenig Alkohol über die Schleimhaut aufgenommen, der Rest gelangt dann über die Magenschleimhaut in die Blutbahn. In der Regel ist nach etwa einer Stunde die Konzentration im Blut am höchsten. Dann entfaltet der Alkohol seine Wirkung im Gehirn. Der Abbau findet nur sehr langsam statt: Etwa 0,1 Promille pro Stunde wird im Körper abgebaut. Anders sieht es natürlich aus, wenn ihr de ganzen Abend trinkt.

Wie wirkt Alkohol?

Alkohol greift im Gehirn in den Wechsel von Botenstoffen ein. Dadurch stört er die Signalverabeitung und die Wahrnehmung. Außerdem wirkt das Rauschmittel enthemmend, entspannend und aufmunternd. Reaktionsfähigkeit und Konzentration nehmen ab. Unter Alkoholeinfluss steigt die Risikobereitschaft und man ist eher bereit, dumme Dinge zu tun.

Trinkt man einen über den Durst, so führt das zu Müdigkeit oder man wird sogar bewusstlos. Dann kann es wirklich gefährlich werden. Vom Kater am nächsten Morgen ganz zu schweigen.

via GIPHY

Welche gesundheitlichen Gefahren gehen von Alkohol aus?

Nüchtern betrachtet, ist Alkohol ein Gift, welches für den Körper gefährlich ist. Bei zwei bis drei Promille kann eine lebensgefährliche Bewusstlosigkeit einsetzen, eine Alkoholvergiftung führt zu Erbrechen und Atemproblemen.

Die Leber versucht Alkohol schnellstmöglich aus dem Körper zu bekommen, dabei entsteht das Zwischenprodukt Acetaldehyd, das die Schleimhautzellen schädigt und sogar krebserregend ist. Langfristige Leberschäden können ebenfalls durch Alkoholkonsum hervorgerufen werden. Auch das Gehirn nimmt auf Dauer Schaden, es kann zu Gedächtnisproblemen, Problem bei Bewegungsabläufen und sogar psychischen Krankheiten kommen.

In welchen Ländern ist Alkohol erlaubt, in welchen verboten?

In den meisten Ländern ist Alkohol erlaubt, lediglich in strengen muslimischen Ländern steht der Konsum unter Strafe. In Deutschland darf man bereits mit 16 Jahren ein Bier trinken oder ein Glas Wein trinken. Harten Alkohol wie Schnaps darf man jedoch erst mit 18 Jahren kaufen.

Streng verboten ist es allerdings, betrunken Auto zu Fahren. Für Fahranfänger gilt die Grenze von 0 Promille, für alle anderen heißt es ab 0,3 Promille: Hände weg vom Steuer.

Diese Promis sind bekannt für ihren Alkohol-Konsum

via GIPHY

Fast jeder hat schon einmal Alkohol getrunken und auch Alkoholsucht ist ein weit verbreitetes Problem. Zahlreiche Prominente wie Jenny Elvers, Harald Juhnke und Ben Affleck hatten damit zu kämpfen. DIe Liste könnte man unendlich fortsetzen.

Eine Gegenbewegung ist in Straight Edge zu sehen, wo auf jegliche Droge, auch Alkohol verzichtet wird. Berühmte Vertreter der Bewegung sind CM Punk, Steve Aoki und Lil Yachti.

Klick hier für mehr solchen heißen Scheiß:
Die neuesten Stories, Trends und Lifehacks!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE