Netflix "Spuk in Hill House" - Staffel 2 soll noch gruseliger werden

In Hill House ging es ganz schön gruselig zu. Foto: Netflix

Stuttgart - Die Serie "Spuk in Hill House" auf Netflix war ein absoluter Überraschungserfolg und sorgte bei vielen Zuschauern für schlaflose Nächte.

Die erste Staffel war eine Neuinterpretation des Romanklassikers von Shirley Jackson. Die Geschichte der fünf Geschwister, die in der berühmtesten Geistervilla Amerikas aufwuchsen gruselte die Zuschauer enorm.

Staffel zwei soll laut Serienschöpfer Mike Flanagan noch gruseliger werden und auf der Novelle "The Turn of the Screw" von Henry James basieren und "The Haunting of Bly Manor" heißen. Das verriet Flanagan in einem Interview mit Birth Movies Death. "Für Henry James-Fans wird es ziemlich wild und für Leute, die mit seiner Arbeit nicht vertraut sind, wird es unglaublich beängstigend sein. Ich denke schon, dass es viel angsteinflößender ist als die erste Staffel, ich bin also schon sehr aufgeregt", erklärt er.

Schauspieler der ersten Staffel sind wieder dabei

Dem bisherigen Stil der Serie möchte Flanagan treu bleiben, auch einige Schauspieler der 1. Staffel werden in anderen Rollen wieder dabei sein, wie es für Anthologie-Serien üblich ist. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt, die Serie soll nächstes Jahr bei Netflix an den Start gehen.

Hier gibt es noch einmal den Trailer zur ersten Staffel:

ANZEIGE