Nachts in Ulm Betrunkener fährt auf der Stadtmauer herum

Ein betrunkener Autofahrer hielt des Nachts die Ulmer Polizei auf Trab – er fuhr auf der Stadtmauer herum. (Symbolbild) Foto: shutterstock_Joerg_Huettenhoelscher

Ulm - Ein betrunkener junger Mann ist Donnerstagnacht mit seinem Opel auf der Stadtmauer von Ulm entlang gefahren. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Wie die Polizei meldet, fuhr der 21-Jährige gegen 3 Uhr auf der Straße Promenade entlang und gelangte von dort mit seinem Fahrzeug auf die Stadtmauer.

Bei der Fahrt beschädigte er sein Auto. Ein Zeuge hörte ein lautes Geräusch, sah den Opel und wählte den Notruf. Bei der nun folgenden Suchaktion der Polizei fand diese das Fahrzeug an der Promenade. Doch von dem Fahrer fehlte zunächst jede Spur.

Als die Beamten gerade den Unfall aufnahmen, kam ein Mann vorbei, auf den eine Zeugenbeschreibung des Fahrers passte. Tatsächlich fanden die Polizisten bei ihm einen passenden Autoschlüssel. Der 21-Jährige wurde positiv auf Alkohol getestet und muss nun mit einer Anzeige rechnen. Ob auch die Stadtmauer in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist derzeit noch unklar.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE