Tödlicher Unfall in Giengen Sechsjähriger in Giengen ums Leben gekommen – Zeugen gesucht

red
Für den Sechsjährigen kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild) Foto: shutterstock/Joerg Huettenhoelscher

Giengen an der Brenz - Nach dem schweren Unfall vom Donnerstag, bei dem ein sechs Jahre alter Junge in Giengen an der Brenz (Landkreis Heidenheim) ums Leben gekommen ist, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Wie die Beamten berichten, war eine 42 Jahre alte Ford-Fahrerin gegen 13.45 Uhr durch die Kantstraße bergauf in Richtung Oggenhauser Straße. Auf der Gegenspur warteten drei Autos. Hinter dem letzten Fahrzeug sei der Sechsjährige auf die Fahrbahn gelaufen, weil er offenbar die Straße überqueren wollte. Die 42-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte gegen den Jungen.

Der Sechsjährige erlitt bei dem Unfall tödliche Verletzungen.

Die Verkehrspolizei hat jetzt die Ermittlungen zum genauen Hergang des Unfalls aufgenommen und sucht dazu noch Zeugen. Insbesondere die Fahrer der drei Autos, die gegen 13.45 Uhr in der Kantstraße warteten, als der blaue Ford Focus vorbeifuhr, sind für die Polizei wichtige Zeugen. Aber auch andere Personen, die den dunkel gekleideten Sechsjährigen auf dem Weg zur Unfallstelle oder den Unfall gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07392/96300 bei der Polizei zu melden.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE