Nach heftigem Crash: A81 bei Mundelsheim wohl noch bis Samstag voll gesperrt!

Auf der A81 bei Mundelsheim hat es am Freitagvormittag heftig gekracht. Foto: 7aktuell.de/

Stuttgart/Ludwigsburg - Nach dem heftigen Unfall auf der Autobahn 81 bei Mundelsheim (NEWS711 berichtete) rechnet die Polizei damit, dass die Vollsperrung in Richtung Heilbronn vermutlich noch bis Samstagmorgen aufrechterhalten werden muss.

Wie die Beamten melden, war der Fahrer eines Sattelzuges mit Silo-Auflieger gegen 10.20 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der A81 zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Mundelsheim unterwegs.

Dabei fuhr er aus noch ungeklärter Ursache auf einen vor ihm fahrenden Lkw auf. Daraufhin zog der Fahrer nach links, sein Sattelzug stellte sich quer und prallte am linken Fahrbahnrand gegen den Pfeiler einer Schilderbrücke.

Zudem drückte er einen BMW gegen die Mittelleitplanke. Die Fahrerin eines nachfolgenden VW Golf prallte gegen den querstehenden Silo-Auflieger und ihr Auto verkeilte sich am Unterfahrschutz.

Sowohl die BMW- als auch die VW-Fahrerin sowie die beteiligten Lkw-Fahrer wurden vermutlich schwer verletzt und vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

An der Unfallstelle war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Nach derzeitigem Stand wird die beschädigte Schilderbrücke im Anschluss an die Bergungsmaßnahmen abgebaut werden müssen.

Die Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Heilbronn könnte daher bis Samstagmorgen andauern.

Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Pleidelsheim auf die U11 ausgeleitet.

Die Einsatzkräfte sind derzeit bemüht, die beschädigte Schilderbrücke mit einem Kranfahrzeug zu sichern und einen Fahrstreifen in Richtung Heilbronn zu öffnen um die im Stau stehenden Fahrzeuge nach vorne durchfahren zu lassen. (Stand: 12.20 Uhr)

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE