Mirjana Zuber: So heiß ist die neue Spielerfrau beim VfB Stuttgart

Mirjana Zuber, die Frau des VfB-Profis Steven Zuber. Foto: https://www.instagram.com/mirjanazuber/ (Screenshot)

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat während des Wintertrainingslagers in La Manga den Schweizer Nationalspieler Steven Zuber vom Ligakonkurrenten aus Hoffenheim bis Ende der Saison ausgeliehen (NEWS711 berichtete) - und Zuber bringt aus dem Kraichgau seine Frau Mirjana mit, die in puncto Beauty und Mode keine Unbekannte ist.

Die ehemalige Versicherungs-Angestellte modelt, hat eine Mode-Kollektion und einen Online-Shop. Die 25-Jährige ist also nicht nur schön, sondern hat auch ganz schön was im Köpfchen.

So heiß präsentiert sich Mirjana gern ihren Followern auf Instagram:

Mirjana Zuber nahm übrigens auch an der RTL-Show "Sylvies Dessous Models" teil.

Sie schied allerdings kurz vor dem Top-3-Finale aus. "Ich glaube fest, dass du deinen eigenen Weg gehen wirst. Deswegen kann ich dich nicht ins Finale mitnehmen", begründete Moderatorin Sylvie Meis den Rauswurf, wie das Schweizer Boulevard-Portal Blick berichtete.

Laut "Bild" plant Mirjana neben dem Modeln, der Mode und ihrem Online-Shop auch ihre eigene TV-Sendung. Ihr Terminkalender ist also ganz schön voll.

Leidet da nicht die Beziehung zu ihrem Mann darunter? "Steven will, dass ich mein ganzes Potenzial nutze. Das geht mir bei ihm genauso. Wenn wir uns wegen unseres Jobs mal fünf Tage am Stück nicht sehen, dann unterstützen wir uns trotzdem extrem, hinterfragen das nicht. Wir wissen: Wenn der andere unterwegs ist, arbeitet er an sich. Deswegen harmonieren wir auch schon seit x Jahren", so die 25-Jährige gegenüber der "Bild"

In der Winterpause genoss das Paar den Urlaub in Dubai.

Nun geht es allerdings nicht mehr nach Hoffenheim zurück, sondern in die Landeshauptstadt - und die kann sich nicht nur auf Steven freuen.

Klick hier für mehr VfB-News:
Geile Infos zum geilsten Club der Welt!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE