Länderspiel Deutschland vs. Argentinien Zwischenfall während der Länderspiel-Schwiegeminute - So reagiert das Netz

Serge Gnabry reagierte amüsiert auf den Zwischenfall während der Schweigeminute. Foto: Baumann/Twitter @Schmuddus

Dortmund - Das Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Argentinien im Signal Iduna Park in Dortmund war ansehnlich, aber eben auch nur ein Freundschaftsspiel. Deutlich mehr Aufhorchen erweckte ein Vorfall vor Anpfiff.

Nach dem erschütternden, antisemitisch motivierten Anschlag von Halle gab es vor dem Spiel eine Schweigeminute im Stadion. Die Spieler beider Mannschaften standen um den Mittelkreis, die Zuschauer im Stadion erhoben sich und schwiegen für einige Sekunden.

Doch ein Störenfried auf den Rängen unterbrach die Stille, indem er die deutsche Nationalhymne anstimmte. Wie man diese Aktion interpretieren will, sei jedem selbst überlassen.

Die Reaktion folgte allerdings sofort, denn ein anderer Zuschauer brachte ersteren mit einem auch im Fernsehen deutlich zu hörenden "Halt die Fresse!" zum Schweigen. Dafür erntete er nicht nur lauten Applaus vieler Zuschauer, sondern auch ein anerkennendes Grinsen von DFB-Torjäger Serge Gnabry, das die Kameras einfingen.

Auf Twitter wird diese Szene seitdem tausendfach thematisiert. Der Satz "Halt die Fresse" hat es sogar an die Spitze der Deutschland-Trends geschafft. Wir haben die besten Netzreaktionen für euch zusammengefasst.

ANZEIGE