Kurios: Eule brütet aus Versehen Entenküken aus

Die Eule hatte das Ei ausgebrütet. Screenshot: facebook.com/Laurie-Wolf-872722516176186/

Stuttgart - Eine Fotografin in Florida hat ein wirklich kurioses Foto gemacht. Darauf zu sehen ist eine grumpy dreinschauende Eule und ein Entenküken, die nebeneinander in einem Vogelhaus sitzen.

Zunächst dachte die Fotografin Laurie Wolf, dass da zwei Eulen nebeneinander sitzen, stellte aber schnell fest, dass es sich bei einem der Tiere um ein Küken handelte. Die Eule hatte das Entenei vermutlich ausgebrütet, da sie dachte, es wäre ihr eigenes.

"Die beiden saßen einfach nebeneinander", erklärte die Hobby-Fotografin gegenüber National Geographic. Schnell machte sie sich Sorgen, dass die Eule das Küken fressen könnte und kontaktierte ein örtliches Naturschutzgebiet, um das Küken aufzunehmen. Dazu kam es dann allerdings nicht mehr, da die kleine Ente sich selbst Richtung Tümpel aufmachte.

Aber wie kam die Eule an das Ei?

Waldenten sind Brutparasiten, das bedeutet, dass sie ihre Eier gerne in fremden Nestern verteilen, um ihren Nachwuchs zu schützen. Die Eule hat das Ei also vermutlich für ihren eigenen Nachwuchs gehalten. Blöd nur, dass Eulen eigentlich Raubvögel sind, das Küken war also durchaus in Gefahr. Auch wenn es in diesem Fall noch rechtzeitig die Flucht ergriffen hat.

ANZEIGE