Korntal: Polizei will 22-Jährigen kontrollieren - Papa eilt zur Hilfe und rastet aus

In Korntal sollte ein 22-Jähriger kontrolliert werden, der holte kurzerhand seinen Vater zur Hilfe. (Symbolbild) Foto: shutterstock/Sayan Puangkham

Korntal - Der 22-jährige Fahrer eines Mercedes ist am Donnerstagnachmittag während einer Polizeikontrolle zu Fuß in seine Wohnung geflüchtet und hat seinen 51 Jahre alten Vater als Verstärkung mitgebracht. Dieser fackelte nicht lange und griff die Polizeibeamten mit einer Gerüststange an.

Wie die Polizei meldet, war den Beamten gegen 14.45 Uhr im Mercedes des 22-Jährigen ein Gurtverstoß aufgefallen. Sie kontrollierten die drei Insassen im Alter zwischen 18 und 22 Jahren und stellten dabei fest, dass es im Auto nach Weed roch.

Daraufhin begannen die Polizisten, das Auto zu durchsuchen. Dabei flüchtete der 22-Jährige in seine wenige Meter entfernte Wohnung.

Plötzlich kam der Vater an den Ort der Kontrolle und begann die Beamten zu beleidigen und ihnen Schläge anzudrohen.

Wie sein Sohn widersetzte er sich den Beamten und weigerte sich seine Personalien anzugeben.

Als er sich schließlich eine kurze Gerüststange griff und damit augenscheinlich auf die Polizisten losgehen wollte, musste er überwältigt und mit einer Handschließe gefesselt werden.

Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE