Horror-Crash bei Schlaitdorf: 23-Jähriger rast auf B27 in den Tod

Ein 23-Jähriger ist bei einem schrecklichen Verkehrsunfall auf der B27 bei Schlaitdorf ums Leben gekommen. Foto: SDMG

Schlaitdorf - Bei einem schrecklichen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 27 bei Schlaitdorf im Kreis Esslingen ist ein 23 Jahre alter Mann am Mittwoch ums Leben gekommen (NEWS711 berichtete).

Wie die Polizei nun mitteilt, war der 23-Jährige gegen 9.30 Uhr mit seinem 1er BMW auf der Bundesstraße in Richtung Stuttgart unterwegs.

Dort soll er den bisherigen Ermittlungen zufolge durch riskante Überholmanöver aufgefallen sein.

Nach der Anschlussstelle Walddorfhäslach krachte er aus noch ungeklärter Ursache mit hoher Geschwindigkeit ungebremst ins Heck des Anhängers eines vorausfahrenden 40-Tonner-Lkw eines 35-Jährigen.

Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass sich der BMW unter dem Anhänger derart verkeilte, dass die Feuerwehr gerufen wurde, um das Auto zu bergen.

Für den jungen Mann kam allerdings jede Hilfe zu spät.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt.

Der BMW und der Anhänger des Lkw mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten und zur Unfallaufnahme musste die Bundesstraße zeitweise voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Ab etwa 13 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!