Gaming EA plant mobile Version von Apex Legends

EA plant eine mobile Version von Apex Legends. Foto: EA

Stuttgart - Der Battle Royale Shooter Apex Legends macht dem Platzhirsch Fortnite ordentlich Konkurrenz.

Das Game ist ein Spin-off der Titanfall-Serie von Respawn Entertainment. Genau wie Fortnite setzt der Shooter für bis zu 60 Spieler auf ein Free2Play-Modell und finanziert sich über In-Game-Käufe. So können Spieler Lootboxen, Skins oder ähnliches kaufen. Das Spiel begeisterte die User schnell, bereits nach drei Tagen hatten sich 25 Millionen Zocker in den Kampf gestürzt, nach vier Wochen hat das Game die 50 Millionen Marke geknackt. 

Wie auch schon für Fortnite, soll es auch für Apex Legends bald eine mobile Version geben. Im Rahmen eines aktuellen Finanzberichts hat EA jetzt verkündet, eine mobile Version des Games zu planen. Einen Termin für den Release gibt es dementsprechend allerdings noch nicht.

Die aktuellen Pläne von EA bedeuten aber auf jeden Fall, dass Zocker im Game noch eine ganze Weile mit neuen Inhalten versorgt werden. Die zweite Season geht im Juni an den Start und soll einen neuen Charakter sowie einen besseren Battle Pass bringen. Mit genaueren Infos zu den Plänen von EA kann im Rahmen der E3 2019 gerechnet werden.

ANZEIGE