Gaming Controller geleakt - Stellt Google demnächst seine Konsole vor?

Könnte so der Controller für eine Google Konsole aussehen? Screenshot: twitter.com/RepsUp100

Stuttgart - Seit einiger Zeit brodelt die Gerüchteküche rund um Google und das Projekt Yeti. Als Google für den 19. März eine große Pressekonferenz auf der GDC angekündigt hat, wurden natürlich alle hellhörig. 

Experten erwarten, dass Google auf der Game Developers Conference eine Art "Netflix für Spiele" vorstellt. Das würde bedeuten, dass ohne zusätzliche Hardware Games über das Internet auf Mobilgeräte oder andere Monitore gestreamt werden könnte.

Dass dies nicht ganz aus der Luft gegriffen ist, zeigen Bilder eines Controllers, die nun im Netz aufgetaucht sind. Der Controller könnte für eine entsprechende Konsole genutzt werden oder auch nur zur Steuerung über andere Geräte genutzt werden. Optisch erinnert der Controller an den Dualshock-Controller der PS4 und den Controller der Xbox.

Neben Google arbeiten angeblich auch Microsoft und Amazon an Cloud-Gaming-Projekten. Eine entsprechende Hardware von Google könnte den hauseigenen Streamingdienst Project Steam unterstützen, der im Chrome Brwoser mit Assassin's Creed getestet wurde.

Sollte Google eine eigene Konsole auf den Markt bringen, hätten Sony, Microsoft und Nintendo einen heftigen Konkurrenten bekommen. Zu den bisherigen Gerüchten hat man sich bei Google nicht geäußert, die nun aufgetauchten Bilder untermauern jedoch, dass Google einen Vorstoß in Richtung Gaming wagen könnte.

ANZEIGE