Fußball-WM in Russland Zahlreiche Bordelle in Russland schließen vor Fußball-WM

 Foto: Shutterstock: Dmitri Ma

Stuttgart – Früher pries Russlands Präsident Wladimir Putin die russische Prostituierten als „die besten in der Welt“ an, am Tag der Eröffnung der Fußball-WM in Russland werden die Fans davon nicht allzu viel von ihnen sehen.

„Die meisten Bordelle schließen wegen der Warnungen der Polizei“, sagt Irina Maslowa, Chefin der Organisation Silberne Rose, die sich für die Rechte von Sexarbeiterinnen einsetzt. Nur die Bordelle, die gute Beziehungen zur Polizei und Behörden hätten und dafür bezahlten, blieben geöffnet, sagt Maslowa. Russland wolle ein sauberes Bild abgeben, da haben Schmuddel-Themen wie Prostitution nichts auf der Agenda zu suchen, wie die tz berichtet.

Neues Sexpuppen-Hotel in Moskau ist geöffnet

Fans, die in Russland die WM anschauen, können aber aufatmen: Striplokale und auch das neu eröffnete Sexpuppen-Hotel in Moskau werden offen haben. "Wir erwarten einen großen Zustrom von Gästen", sagt Lucky Lee, dem der Strip-Club Golden Girls im Zentrum der Hauptstadt gehört.

Um den ausländischen Besuchern den Kontakt zu erleichtern, organisierte er Englischunterricht für die Angestellten.

Für 70 Euro Sex mit einer Puppe haben

Ohne Ton geht es bei dem vor wenigen Wochen eröffneten Sex Hotel der spanischen Kette Lumidolls zu. Für 5000 Rubel (70 Euro) kann Mann eine Stunde Sex mit einer lebensgroßen Silikonpuppe haben. Besitzer Dmitri Alexandrow rechnet mit einem großen Ansturm während der WM, zumal die meisten Paare Sex mit Puppen nicht als Untreue empfänden.

"Die meisten Fans werden ohne ihre bessere Hälfte hier sein", sagt Alexandrow, während Lolita und Alise neben ihm sitzen - die beliebtesten Modelle der Kollektion. Während der WM tragen die Puppen auf Kundenwunsch das Trikot der jeweiligen Nationalmannschaft.