eSports FIFA19-WM: Ex VfB-Zocker Dr. Erhano zieht Resümee und verspricht neuen Content

Dr. Erhano wollte sich den Titel holen. (Archivbild) Foto: Instagram/@drerhano

Stuttgart/London - Bis Ende der letzten Saison war Erhan "Dr. Erhano" Kayman das Zugpferd bei den eSportlern vom VfB Stuttgart.

Aktuell ist Erhano zwar noch im DFB-Team, aber ansonsten vereinslos. Das macht ihn allerdings nicht weniger ehrgeizig, denn bei der FIFA19 WM wollte er sich den Titel schnappen. Auch wenn klar war, dass dieses Vorhaben kein Zuckerschlecken sein würde. "Das Niveau ist extrem stark, aber nichts ist unmöglich", hatte der 28-Jährige im Gespräch mit NEWS711 verraten.

Den WM Titel hat sich ein anderer Deutscher geschnappt, der auch zuvor schon als Favorit gehandelt wurde. Mohammed "MoAuba" Harkous konnte die WM für sich entscheiden, ansonsten sitzt er für die Meister von Werder Bremen am Controller. In einem Posting bei Instagram hat sich Erhano jetzt zu seinem WM-Aus geäußert. Der Zocker schließt die Saison insgesamt mit dem 16. Platz ab und gibt sich optimistisch für die Zukunft.

"Ich nehme vieles mit aus der Saison und vor allem aus dem Turnier und freue mich auf die #FIFA20 Saison", schreibt der Zocker, bevor er noch ein paar rührende Worte für seine Fans hat: "Content technisch (YT-Videos und Streams) als auch im Wettbewerb werden eine Menge auf euch zukommen, das verspreche ich euch, denn ihr seid immer hinter mir, egal wie ich abschneide."

Auch wenn er nicht mehr beim VfB zockt, dürfen wir uns noch auf eine ganze Menge Content von dem Stuttgarter freuen.

ANZEIGE