Auf Autobahn: Fahrer schmeißt mit Mettbrötchen

Ein Autofahrer wurde von einem Mettbrötchen getroffen. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/ HandmadePictures

Bendorf - Am Montag ist es auf der A48 bei Koblenz zu einer kuriosen Attacke auf einen Autofahrer gekommen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein Autofahrer auf der A48, wo er von einem anderen Fahrer geschnitten wurde. Als er den Fahrer später überholen wollte, klatschte etwas gegen seine Scheibe.

Außerdem beleidigte der Beifahrer ihn mit dem ausgestreckten Mittelfinger. Beide Fahrer fuhren dann zur Polizei. Hier konnte im Rahmen der Spurensuche festgestellt werden, dass der Beifahrer ein Mettbrötchen über die Autobahn warf und damit das andere Fahrzeug traf.

Eine elementare Frage in Sachen Mett muss jedoch unbeantwortet bleiben: "Ob auch Zwiebeln dabei waren, konnte nicht mehr festgestellt werden", heißt es von der Polizei.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!