An diesen Orten in Deutschland kannst du dich richtig gruseln

In Deutschland gibt es einige extrem gruselige Orte. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Fer Gregory

Stuttgart - Halloween steht vor der Tür und mit dem Herbst hält die gruselige Jahreszeit Einzug in Deutschland.

Wer auf realen Grusel steht, für den sind Horror-Häuser genau richtig. In Amerika gibt es ein krasses Horror-Haus, das euch garantiert das Blut in den Adern gefrieren lässt. In McKameyManor hält es keiner der Besucher lange aus.

Aber auch in Deutschland gibt es einige verlassene Orte, an denen ihr euch ordentlich gruseln könnt.

Hier kommen sechs Orte in Deutschland, die richtig gruselig sind.

1. Schlosshotel Waldlust in Freudenstadt

Sowohl Fotografen als auch Gruselfans reisen gerne nach Baiersbronn in das verlassene Hotel Waldlust. Immer wieder versagt dort die Elektronik oder macht sich selbstständig. Und ganz ehrlich: So ein Aufzug der von alleine fährt, ist ganz schön gruselig.

In der Vergangenheit gingen Promis in dem Gebäude ein und aus.

2. Spreepark in Berlin

Wenig wirkt so gruselig, wie ein verlassener Freizeitpark. Der Spreepark in Berlin stammt noch aus DDR-Zeiten, ist in der Zwischenzeit jedoch von Gras überwuchert. Die alten Attraktionen stehen noch.

3. Pflegeanstalt Waldniel-Hostert

Zunächst war hier eine Pflegeanstalt, zur Nazizeit wurden hier dann aber behinderte Kinder getötet. Während der britischen Besatzung wurde dann eine Schule eingerichtet. Eine Tour durch die Gebäude ist ab 18 Jahren möglich.

4. Haus Fühlingen Köln

Hier soll es richtig Spuken! Angeblich hat Eduard Freiherr von Oppenheim das Gebäude bauen lassen und es 1907 verkauft. Später diente die Villa dann als Schlaflager für NS-Zwangsarbeiter, später lebte hier ein NS-Richter. Nach dem Tod seiner Witwe wurde das Anwesen verlassen.

5. Beinhaus Oppenheim

Was gibt es gruseligeres als Tausende aufgetürmte Knochen? Unter der Friedhofskapelle der Katharinenkirche liegen die Schädel und Knochen von ungefähr 20.000 Menschen.

6. Beelitz-Heilstätten Berlin

Auf dem ungefähr 200 Hektar großen Gelände warten circa 60 verlassene Gebäude auf Besucher. Ursprünglich wurden hier Tuberkulose-Patienten behandelt, später dann auch Kriegsversehrte. Unter ihnen war kein geringerer als Adolf Hitler. Außerdem gab es hier einige Morde.

Klick hier für mehr solchen heißen Scheiß:
Die neuesten Stories, Trends und Lifehacks!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE