Als Tierquälerei eingestuft: YouTube löscht tausende Videos von Roboterkämpfen

Roboterkämpfe sind auf YouTube beliebt. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/ charles taylor

Stuttgart - Auch wenn Robterkämpfe schon eine sehr nerdige Angelegenheit sind, freuen sich Videos der Maschinen, die sich gegenseitig an die metallene Gurgel gehen, großer Beliebtheit. YouTube hat eine ganze Reihe der Videos jetzt offline genommen. Die kruiose Begründung: Tierquälerei.

In einem Video von "Makers Muse" auf der Videoplattform stellt der YouTuber fest, dass hunderte seiner Videos mit solchen Fights gelöscht wurden. Auch weitere YouTuber berichten von solchen Fällen.

Auch der Tüftler Jamison Go, der an der Sendung BattleBots teilgenommen hat, ist betroffen und hat sich an seine Community gewandt. Dahinter steckt ein Fehler im Algorithmus der Videoplattform, die die Clips als Hahnenkampf und Tierquälerei identifiziert. Er rief seine Follower dazu auf, YouTube auf den Umstand aufmerksam zu machen.

Nach diversen Beschwerden stellte YouTube die Videos wieder online, wie unilad berichtet.

Hier seht ihr eines der Videos, das fälschlich gelöscht wurde.

ANZEIGE