A81 bei Ditzingen: Lkw-Fahrer bei heftigem Crash schwer verletzt

Zu einem heftigen Lkw-Crash ist es am Mittwoch auf der A81 bei Ditzingen gekommen. Foto: SDMG

A81 bei Ditzingen - Zu einem folgenschweren Unfall zwischen zwei Lkw ist es am Mittwochnachmittag auf der Autobahn 81 bei Ditzingen gekommen. Dabei wurde ein 39-jähriger Lastwagenfahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Wie die Polizei meldet, war der 52 Jahre alte Fahrer eines Volvo-Sattelzugs gegen 15.15 Uhr in Fahrtrichtung Heilbronn unterwegs, als er kurz vor der Anschlussstelle Zuffenhausen an einem Stauende auf der rechten Fahrspur abbremsen musste. Der hinter ihm fahrende 39-jährige Fahrer eines 26-Tonnen Lkw der Marke MAN bemerkte dies zu spät und krachte in das Heck des Sattelzug-Aufliegers.

Die Kollision war so heftig, dass das Führerhaus des MAN stark deformiert und der Fahrer eingeklemmt wurde.

Ein ebenfalls in Richtung Heilbronn fahrender Peugeot eines 54-Jährigen wurde durch umherfliegende Trümmerteile getroffen und beschädigt. Der Fahrer des Volco-Sattelzugs und der Peugeot-Fahrer wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Der schwer verletzte Fahrer des MAN-Lkw musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Heilbronn wegen Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme für rund eine Stunde voll gesperrt. Vom Autobahndreieck Leonberg her staute sich der Verkehr daher auf einer Länge von etwa sieben Kilometern.

Aufgrund schaulustiger Verkehrsteilnehmer kam es auch in der Gegenrichtung zu einem Gafferstau von zirka vier Kilometern Länge.

Außer mit dem Hubschrauber war der Rettungsdienst noch mit zwei Rettungswagen vor Ort.

Die Feuerwehr Ditzingen war mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Außerdem war die Autobahnmeisterei Ludwigsburg mit Absperr- und Reinigungsmaßnahmen am Unfallort eingesetzt.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!