A5 bei Forst: Unfallserie mit 13 Fahrzeugen fordert sieben Verletzte

Am Samstag haben sich auf der A5 bei Forst drei Unfälle innerhalb kurzer Zeit ereignet. Foto: 7aktuell.de/Fabian Geier

Forst - Zu drei Unfällen innerhalb kurzer Zeit ist es am Samstagnachmittag auf der Autobahn 5 zwischen der Tank- und Rastanlage Forst und der Anschlussstelle Kronau im Kreis Karlsruhe gekommen. Dabei waren insgesamt 13 Fahrzeuge beteiligt, sieben Menschen wurden teils schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, waren an dem ersten Unfall gegen 13 Uhr sieben Fahrzeuge beteiligt, wobei alle drei Fahrstreifen Richtung Norden betroffen waren.

Unfallursache war nicht angepasste Geschwindigkeit. Insgesamt wurden vier Personen verletzt.

Die A5 war bis 14.30 Uhr voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr teilweise und ab 15.25 Uhr komplett freigegeben. Über die Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.

Der nächste Unfall ereignete sich um 13.19 Uhr mit vier beteiligten Fahrzeugen. Der Unfallverursacher wechselte zunächst vom mittleren auf den linken Fahrstreifen und krachte dabei in ein Auto. Der Unfallverursacher prallte gegen ein weiteres Fahrzeug und schob dieses auf ein am Stauende stehendes Auto.

Bei diesem Unfall wurden eine Frau schwer und zwei weitere Personen leicht verletzt.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 13.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Reinigungsmaßnahmen mussten hier der linke und mittlere Fahrstreifen bis 17 Uhr gesperrt werden. Für die Landung des Rettungshubschraubers war sogar eine zeitlich begrenzte Vollsperrung erforderlich.

An einem weiteren Unfall gegen 16.40 Uhr waren zwei Fahrzeuge beteiligt. Am Stauende musste ein Autofahrer abbremsen. Ein weiter Verkehrsteilnehmer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Klick hier für mehr Polizeibericht Stuttgart:
Krasse Crash- und Crime-Storys!

Hot oder Schrott? Schreib uns deine Meinung zum Artikel: info@news711.de – wir freuen uns!

ANZEIGE